weiterbildung
btn01 btn02 weiterbildung btn03 btn04 btn05

 

Spezialisierungen und Weiterbildungen

Unser multiprofessionelles Team besteht aus zwei Therapeutinnen. Wir verfügen über ein breites Spektrum an Spezialisierungen/Weiterbildungen.
Zum Beispiel:


Frühförderung und Sprachentwicklungstherapie
• Orofaziale Muskelfunktionstherapie OMF – ein myofunktionelles Therapiekonzept
• Diagnose, Prognose und Intervention bei „Late Talkern“
• Dysgrammatismus
• Forum Frühförderung Sachsen–Anhalt: Ohne Eltern geht es nicht- die Rolle der Eltern    im Frühförderprozess
• Orofaziale Prophylaxe und Therapie in Zahnmedizin und Logopädie
• Gasthörung Rehabilitation von Kindern mit Cochlear-Implant
• Einführung THERAPLAY

• Aufbaukurs THERAPLAY – Entwicklungsgestörte Kinder
• Praxis der SEV-Therapie basierend auf der sensorischen Integration
• VED (verbale Entwicklungsdyspraxie) und die Assoziationsmethode nach Mc Ginnis


Mund, Ess- und Schlucktherapie
• F.O.T.T. - Diagnostik und Behandlung erworbener Störungen der oralen Ernährung
• Kanülenmanagement bei Dysphagie
• Videofluoroskopie – Radiologische Untersuchungen des Schluckaktes
• Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen
• Teilnahme an der AG Schluckstörungen Berlin Brandenburg
• Rund um den Mund- Hilfestellungen zum Essen und Trinken
• Logopädisches Trachealkanülenmanagement (praktisches Handling von
   Trachealkanülen, Behandlung von Dysphagien sowie die Dekanülierung bei
   tracheotomierten Patienten)
• Tracheostoma-Versorgung bei Dyshagie-Patienten
• Intensivkurs Stimmtherapie nach Laryngektomie
• Logopädisches Taping
• Mund- Ess- und Trinkstörungen im Kindesalter


Therapie bei Aphasie, Dysathrie und Sprechapraxie
• Modak II – Kommunikative Aphasietherapie
• Diagnostik und Therapie von Sprechapraxie im Erwachsenenalter
• Systematische Behandlung zentraler Fazialis- und Hypoglossusparesen
  nach dem PNF-Prinzip
• Systemisch- lösungsorientierte Dysarthrie/ Dysarthrophonie Therapie
• Unterstützte Kommunikation =Sprachtherapie?!
• Ballenstedter Intensivpflegetage
• Workshop: Atemmuskeltraining, Physiotherapie in der Pflege
• Workshop: Logopädie in der Pflege
• Symposium Weaning
• Auditive, neurophysiologische und instrumentelle Dysarthriediagnostik und –therapie
• TAKTKIN® (Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen bei Erwachsenen,
   Ausbildungs-und Aufbaukurs)
• KRAN® (Komplexe Ressourcenorientierte Aphasietherapie und NLP)


Therapie bei Stimmstörungen
• Elektrotherapie bei Stimmbandlähmung – Dysarthrie, Aphasie, Dysphagie
• Sag was ohne Stimme! Prävention und Therapie von Stimmstörungen
• Praxisworkshop Stimme-Körperwahrnehmung-Atmung-Entspannung


Therapie bei Redeflussstörungen
• Zertifikat Akzent- Methode nach Svend Smith
• Stottertherapie bei Erwachsenen und Kindern
• Behandlung des Stotterns im Kindesalter

Aktuell befinde ich mich in der Ausbildung zur Padovan-Therapeutin.
Die Padovan-Methode®
Neurofunktionelle Reorganisation (NFR)

Für wen?
Die Padovan-Methode Ist ein ganzheitliches Behandlungskonzept das eingesetzt wird bei:
• Allgemeinen Entwicklungsverzögerungen
• Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen
• Wahrnehmungsstörungen
• Neurologischen Erkrankungen

Von wem?
Die Therapiemethode wurde in den 1970er in Brasilien von Beatriz Padovan entwickelt und aktuell durch Dr.Sonja Padovan kontinuierlich weiterentwickelt. Die Grundlagen der Therapieform liegen in den Erkenntnissen des Neurochirurgen Temple Fay und den anthroposophischen Lehren Rudolf Steiners.
Padovan wird in den Bereichen der
• Kieferorthopädie/Zahnheilkunde
• Sprachtherapie/Logopädie
• Physiotherapie
• Ergotherapie
weltweit angewandt.

Inhalte
„Die Methode orientiert sich daran, wie ein gesunder Mensch normalerweise von klein auf seine Entwicklung und Reifung durchläuft. Dabei lernt er, seine Wahrnehmungen und Bewegungen zu organisieren, um sich den aufrechten Gang und alle übrigen Fähigkeiten bis hin zum Sprechen und Denken optimal anzueignen. Wenn aber Störungen oder gar Behinderungen in diesem Werdeprozess auftreten, kann die Padovan-Therapie NFR® helfen, indem man mit dem Patienten die sog. Reorganisation durchführt:
Diese besteht aus einer Reihe aufbauender Übungen mit denen alle wesentlichen Bewegungsabläufe und -muster folgerichtig, d.h. vom Einfachen bis zum Komplexen, vom Rollen, Kriechen, Robben, Krabbeln, Gehen bis zum Laufen sowie Atmen, Saugen, Kauen, Schlucken bis zum Sprechen wiederholt und damit zurück- oder auch neu erworben werden.“

„Die Übungen werden von Liedern oder Versen/Reimen begleitet, um den Fluss der Bewegungsabläufe rhythmisch zu festigen und gleichzeitig die Konzentration auf das (Hin-)Hören sowie Sprechen zu lenken und ein Sprachmodell zu geben.

Ergänzend dazu werden störungsspezifische Übungen individuell und gezielt ausgewählt und durchgeführt.

Training der Mundfunktionen
Die Mundfunktionen, das Atmen, Saugen, Kauen und Schlucken, sind lebenserhaltende Funktionen und bilden die Grundlage für die Entwicklung sprechmotorischer Bewegungsabläufe. Die Methode behandelt Beeinträchtigungen oder Behinderungen dieser Funktionen auf natürlich- nachahmende und präzise Weise. Ihre Erfolge basieren u.a. auch darauf, dass die Padovan-Methode NFR® die Mund- und Körperübungen auf einzigartige Weise kombiniert durchführt, wobei das Physiologische bzw. Gesunde aktiv genutzt bzw. neu angebahnt und gefestigt wird.“

(Aus dem Informationsblatt der Gesellschaft der Padovan-Methode deutschsprachiger Raum e.V.)

padovan-raumUnser Padovan-Raum

Genauere Informationen zu unseren Weiterbildungen können Sie gerne in einem persönlichen Gespräch erhalten.

 

 

 

Team

logo-big
 
 | Impressum | Datenschutz | ©2021 Sprachtherapie Manuela Voigt - Thale Bookmark and Share